Historisches
Unser Unternehmen wurde am 20.11. 1984 von Erhard Dölz, gelernter Fleischer, und seiner Frau Christine Dölz, Diplom Ingenieur, im Hauptgeschäft Netzschkau, Lessingstraße 1, gegründet.

Die Gründung

Die Gründung erfolgte in Räumen einer seit 20 Jahren geschlossenen Fleischerei. Die erforderlichen Baumaßnahmen wurden in Eigenleistung nach Feierabend in 1 ½ Jahren bewältigt.

 

Die Wende

neue Marktsituationen für uns: neue Geschäfte in der Region

so entstanden Fachgeschäfte in

1991: Mylau
1992: Elsterberg
1993: Reichenbach
1994: Greiz
1997: Plauen
+ 20 neue Arbeitsplätze für die Region.

Bedingt durch die Expansion waren die Produktionsräume am alten Standort zu klein geworden, so dass eine neue Produktionsstätte in 08491 Lauschgrün bei Netzschkau geschaffen wurde, welche so konzipiert ist, dass eine EU-Zulassung zuerkannt werden konnte.

Die Frische vom Lande wird nach vogtländischen Rezepten kundenfreundlich hergestellt.

 

Das Hauptgeschäft

Im Dezember 1999 wurde unser Hauptgeschäft von der Lessingstraße 1 ins Zentrum auf die Bahnhofstraße verlegt (eigener, kostenloser Kundenparkplatz)

Dabei entstand nicht nur ein modernes Geschäft mit integrierter Metzgerstube, sondern auch das Haus mit der denkmalgeschützten Fassade wurde vollkommen rekonstruiert.

Nachfolge

Übernahme des Geschäftes von Sohn Heiko (e.K., Fleischermeister und Betriebswirt des Handwerks) zusammen mit Schwiegertochter Mandy   (Fachverkäuferin für Fleisch- und Wurstwaren, Kauffrau im Einzelhandel )am 01.06. 2013

Und die dritte Generation steht schon in den Startlöchern...

Sohn Florian möchte den Familienbetrieb gerne weiterführen und schafft mit seinem trialen Studium Handwerksmanagement, Fachrichtung Fleischer, gerade die optimalen Voraussetzungen.