Tip des Monats

Wir empfehlen für Ostern!

- Limousin-Rind aus eigener Zucht
- frische Lammkeule & Hähnchenbrustfilet
- Kaninchenkeulen & -rücken
- Kalbsbraten & - schnitzel
- hausgemachte Ostersalami
- Dölzens zarte Rostbrätel
- Rostbratwürste, verschiedene Sorten

 

 

 

 

Lammkeule mit Schmorgemüse

1 Lammkeule, ca 1,3 kg
2 TL Kräuter der Provence
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl
3 Zweige Rosmarin
3-5 Knoblauchzehen
1 Möhre
8 Schalotten
1 Zucchini
1 kleine Aubergine
1 Dose stückige Tomaten
100 ml Gemüsebrühe
150 ml Lammfond
1 EL Zucker
evt. etwas Zimt
abgerieb. Zitronenschale (Bio)

Lamm trocken tupfen. Kräuter, Salz, Pfeffer und Öl mischen und das Fleisch damit einreiben.
Rosmarin in kleinen Portionen abzupfen, Knoblauchzehen schälen und halbieren.In das Fleisch kleine Schnitte
machen uns Knoblauch und Rosmarin hineinstecken. Backofen auf 160 °C ( Umluft 140 °C ) vorheizen.
Geschälte Möhre in Scheiben schneiden, Schalotten schälen und halbieren. Aubergine und Zucchini waschen und
würfeln.Gemüse, Schalotten und stückige Tomaten in einen Bräter geben und die Lammkeule drauflegen. Brühe und
Fond angießen und das ganze zugedeckt 2 Stunden im Ofen schmoren lassen.

Nach 2 Stunden Deckel abnehmen und Ofenhitze auf 200 °C erhöhen. Die Lammkeule weitere 60 Minuten garen bis
sie schön braun geworden ist. Keule zwischendurch zwei- bis dreimal mit Bratensud begießen und Ofengemüse umrühren.
Nach Ende der Garzeit Sauce mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und nach Belieben Zimt abschmecken.
Lammkeule mit Gemüse und Sauce anrichten und mit etwas geriebener Zitronenschale bestreuen. Guten Appetit!